Gerhard Schmidt

Aus Buecherei

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerhard Schmidt (* 12. Juli 1932 auf Petersholm; † 4. Mai 2008 in Gravenstein) war von 1975 bis 1993 Hauptvorsitzender des Bundes Deutscher Nordschleswiger, der Dachorganisation der deutschen Minderheit in Dänemark.

Gerhard Schmidt 2003

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Gerhard Schmidt wurde auf dem Hof Petersholm geboren und wuchs in einer traditionsreichen Familie auf – stark geprägt durch seinen Großvater Pastor Johannes Schmidt-Wodder, der nach 1920 die führende Persönlichkeit der deutschen Volksgruppe war.

Besuch von Königin Margrethe II und Prinz Henrik 1986

Von 1975 bis 1993 war Gerhard Schmidt Hauptvorsitzender des Bundes Deutscher Nordschleswiger, der Dachorganisation der Deutschen Minderheit in Dänemark, und in dieser Eigenschaft auch Mitglied des Kopenhagener Kontaktausschusses bei Regierung und Folketing und des Gremiums des Schleswig-Holsteinischen Landtages für Fragen der deutschen Minderheit in Nordschleswig. Er setzte sich nach der Sozialreform in Dänemark 1976 stark ein für die Umstellung der sozialen Arbeit der Minderheit und für die Einrichtung des Sekretariats der deutschen Volksgruppe in Kopenhagen im Jahre 1983. Höhepunkte seiner Amtszeit waren die Besuche von Königin Margrethe II. 1986 und der Bundespräsidenten Walter Scheel 1979 und Richard von Weizsäcker 1989.

Orden

Politik

  • Vertreter der Schleswigschen Partei in den Kommunalräten der Gemeinden Adsbüll und Gravenstein

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Literatur

  • Harboe Kardel: Fünf Jahrzehnte meines Lebens, Apenrade, 1970, Schriften der Heimatkundlichen Arbeitsgemeinschaft für Nordschleswig, Heft 22
  • Peter Jessen Sönnichsen, Spiegel der Jahre - "Der Deutsche Volkskalender Nordschleswig" - Eine Kulturgeschichte der deutschen Volksgruppe in Dänemark, Apenrade, 1993, ISBN 87-90072-00-6
  • Frank Lubowitz (Hrsg.), 100 Jahre Nordschleswigscher Volkshochschulverein 1905-2005, Apenrade, 2005 ISBN 87-87301-03-2

Quellen

Weblinks

Persönliche Werkzeuge