Hans Michael Jebsen

Aus Buecherei

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Michael Jebsen

Hans Michael Jebsen (* 15. November 1956 in Siegen) ist ein Schiffsreeder, Unternehmer und Vorstandsvorsitzender der weltweit operierenden Handelsfirma Jebsen & Co.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Hans Michael Jebsen lebt in Hongkong. Bis zu seinem 15. Lebensjahr wuchs er bei seiner Mutter in Rendsburg auf und besuchte dort das Humanistische Gymnasium. 1972 zog er zu seinem Vater nach Apenrade, besuchte das Deutsche Gymnasium für Nordschleswig und bestand 1975 sein Abitur. Es folgten eine zweijährige Banklehre bei der Vereins- und Westbank in Flensburg und Hamburg und eine achtzehnmonatiges Volontariat in London bei der Merchant Bank des Inchcape Konzerns Gray, Dawes & Co. Ltd. und der ebenfalls zum Konzern gehörigen Im- und Exportgesellschaft Gray, Mackenzie & Co. Ltd. Am Ende seiner Londoner Zeit hospitierte Hans Michael Jebsen bei der Privatbank Anthony Gibbs, eine der ältesten Accepting Houses der Londoner City. Nach dieser praktischen Ausbildung folgte eine dreijähriges Betriebs- und Volkswirtschaftstudium an der Hochschule für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in St. Gallen (heute:Universität St. Gallen – Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften) in der Schweiz. Während der Semesterferien übernahm er regelmäßig Vertretungsaufgaben in der Fa. Jebsen & Co Hongkong, die ihn u.a. 1978 erstmals in die Volksrepublik China führten. Bedingt durch den frühen Tod seines Vaters, Hans Jacob Jebsen im Jahr 1979, übersiedelte Hans Michael Jebsen schon 1981 nach Hongkong und wurde dort in die Geschäftsleitung der von seinem Onkel Michael Jebsen geführten Jebsen & Co Ltd. aufgenommen. Im gleichen Jahr wurde er in der Firma Juniorpartner neben seinem Onkel und nach dessen Tod im Jahr 2000 Vorstandsvorsitzender des weltweit operierenden Handelsunternehmens. Hans Michael Jebsen heiratete 1987 Désirée Gräfin Schaffgotsch, die Tochter des aus Schlesien stammenden Bankiers und Industriellen, Reichsgraf Hans Ulrich Schaffgotsch. Der Ehe entstammen fünf Kinder. Hans Michael Jebsen hat neben der Leitung des Familienunternehmens vielfältige weitere Vorstandsaufgaben und Ehrenämter übernommen. Der Familientradition folgend gilt das besondere Interesse von Hans Michael Jebsen der Entwicklung in Apenrade und in Nordschleswig. Nach dem Tod seines Onkels übernahm er im Jahr 2000 den Famliensitz "Lensnack". Seinem Einsatz und seinem finanziellen Engagement ist zu verdanken, dass viele historische Gaststätten und Restaurants originalgetreu restauriert worden sind und heute zu den Perlen der nordschleswigschen Gastronomie zählen. Darüber hinaus hat er einen Fond ins Leben gerufen, der die Restaurierung von alten Gebäuden auf der Halbinsel Loit fördert. Von 2000 bis 2004 ließ er das ihm 1999 von seiner Mutter übertragene Gutshaus des Ritterguts Groß Brütz bei Schwerin restaurieren, dass 1862 von seinem Urgroßvater Georg Johannes Bock von der Familie von Lützow erworben, nach dem 2. Weltkrieg zu DDR-Zeiten jedoch enteignet worden war. Heute dient das Gutshaus als Gästehaus. 2001 kaufte Michael Jebsen das Schloss Orebygaard bei Sakskøbing auf Lolland und restaurierte auch dieses von Grund auf. 2009/2010 ließ er das Stammhaus der Reederei M. Jebsen grundlegend renovieren und mit einer neuen Fassade ausstatten.

Orden

Vorstandsposten

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • seit 1993 Treuhänder des WWF, Hongkong
  • 1994 bis 2000 Vorsitzender des WWF, Hongkong
  • 1995 bis 2000 Mitglied des Internationalen Vorstandes der Treuhänder des WWF, Genf
  • seit 1995 Vorsitzender und Treuhänder der Jebsen Educational Foundation, Hongkong
  • 1997 bis 1998 Präsident der Deutschen Handelskammer in Hongkong
  • 1999 bis 2000 Vorsitzender der WTO Working Group of Hong Kong General Chamber of Commerce
  • seit 1999 Mitglied des Corporate Advisory Board of School of Business and Management der Hong Kong University of Science and Technology
  • seit 2000 Vizepräsident des WWF, Hongkong und Mitglied des Beirates des Roten Kreuzes, Hongkong
  • seit 2001 Executive Councillor der Pathways Foundation Limited, Hong Kong und Mitglied des Beirates der Asia Society Hong Kong Center
  • seit 2004 Vorsitzender des Friends’ Committee of Asian Cultural Council, Hongkong und Treuhänder des Asian Cultural Council Board of Trustees, New York
  • seit 2005 Berater und Ehrenbürger der Stadt Jilin , Jilin Province, PRC
  • seit 2007 Ratsmitglied der Hong Kong University of Science and Technology, Vorstandsmitglied der Organisation Danes Worldwide und Mitglied auf Lebenszeit von Europa Nostra.

Literatur

  • 100 Jahre Knivsbergfest. Sonderbeilage. In: Der Nordschleswiger - Die deutsche Tageszeitung in Dänemark, 49. Jahrgang, Nr. 133 vom 11. Juni 1994
  • Dieter von Hanselmann, Jebsen & Co. LTD, Hongkong : die Geschichte der Firma 1945 bis zur Gegenwart, Selbstverlag, Apenrade 1989,
  • Harboe Kardel: Knivsbergfeste-Knivsbergspiele. 1971
  • Nis-Edwin List-Petersen: Jugendhof Knivsberg. Bildungsstätte des Deutschen Jugendverbandes für Nordschleswig. Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, 1982
  • Jürgen Ostwald (Hrsg.): Der Knivsberg. 100 Jahre deutsche Versammlungsstätte in Nordschleswig Westholsteinische Verlagsanstalt Boyens & Co, Heide, 1994
  • Günter Weitling, Jebsen & Co. in China in Gerd Stolz und Günter Weitling, Nordschleswig - Landschaft-Menschen-Kultur, S. 183ff., Husum 2005
  • Arne Wasmuth und Laja Mensdorff-Pouilly, Die drei Makrelen - Ein Portrait der Jebsen und Jessen Firmengruppe, Selbstverlag Apenrade 2009

Weblinks

Persönliche Werkzeuge