Jes Jepsen

Aus Buecherei

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jes Jepsen

Jes Jepsen (* 30. März 1959 in Stübbek; † 19. Juni 2007 in Uk) war ein nordschleswigscher Landwirt (Ökobauer) und stellvertretender Hauptvorsitzender des Bundes Deutscher Nordschleswiger, der Dachorganisation der deutschen Minderheit in Dänemark.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Jes Jepsen wuchs in Stübbek auf und besuchte die Deutschen Schulen in Feldstedt und in Tingleff. Nach dem Realexamen absolvierte er den landwirtschaftlichen Grundkurs an der Deutschen Nachschule Tingleff. Nach weiteren Praktika schloß er seine landwirtschaftliche Ausbildung an der Landwirtschaftsschule Gravenstein ab. 1989 übernahm er den elterlichen Hof "Ligaard" in Uk und Jepsen gehörte zu den ersten in Nordschleswig, die einen konsequenten, ökologischen Landbau betrieben. Von 1993 bis 2001 war Jes Jepsen Vertreter der Schleswigschen Partei im Kommunalrat der Kommune Tingleff. Von 1999 bis zu seinem Tod war er stellvertretender Vorsitzender der Schleswigschen Partei und ab 2002 stellvertretender Hauptvorsitzender des Bundes Deutscher Nordschleswiger und darüber hinaus war er Vorstandsmitglied des Verbandes Deutscher Büchereien Nordschleswig.

Politik

  • Vertreter der Schleswigschen Partei im Kommmunalrat Tingleff, 1993 bis 2001
  • Stellvertretender Vorsitzender der Schleswigschen Partei, 1999 bis 2007

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Stellvertretender Hauptvorsitzender des Bundes Deutscher Nordchleswiger, 2002 bis 2007
  • Bezirksvorsitzender des Bundes Deutscher Nordchleswiger in Tingleff
  • Vorstandsmitglied des Verbandes Deutscher Büchereien Nordschleswig
  • Ortsvorsitzender des Landwirtschaftlichen Hauptvereins für Nordschleswig in Tingleff

Quelle

Weblinks

Persönliche Werkzeuge