Gebbe List Petersen

Aus Buecherei

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebbe List Petersen

Gertrud Johanne List Petersen (* 26. April 1949 in Lügumkloster) ist eine Malerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben & Werk

Gebbe List Petersen lebt und arbeitet in Tondern. Nach dem Schulbesuch an der Deutschen Schule Buhrkall und am Gymnasium Friedrich-Paulsen-Schule Niebüll, absolvierte sie ab 1966 zunächst eine Krankenschwesternausbildung an der Diakonissenanstalt in Flensburg. Nach erfolgreich bestandenem Examen folgte ab 1970 ein Kunst-Studium an der Vrije Akademie voor Beeldende Kunst in Den Haag/Niederlande. u.a. bei Jan Sierhuis. Während dieser Zeit lebte sie in Delft und arbeitete neben dem Studium zeitweilig als Korrespondentin für die Außenstelle des Büros der Vereinten Nationen für soziale Angelegenheiten im Programm für „housing, building and planning. Nach ihrem Studium verdiente sie ihren Lebensunterhalt durch Arbeit in einem Wohnheim für behinderte Erwachsene in Haarlem, wohin sie dann auch übersiedelte. Berufsbegleitend studierte sie ab 1987 klassische Homöopathie und eröffnete ihre eigene Praxis, die sie neben ihrer Arbeit im Wohnheim betrieb. 1995 kehrte sie nach Nordschleswig zurück und wohnt seither in Tondern, wo sie eine Praxis für klassische Homöopathie unterhält. Während der Zeit in Haarlem malte Gebbe List Petersen hauptsächlich Aquarelle. Nach ihrer Rückkehr nach Tondern begann sie 1997 wieder mit der Malerei. Heute malt sie hauptsächlich abstrakte Ölgemälde. Gebbe List Petersen ist Mitglied der Tonderner Gruppe „De Experimenterende“

Ausstellungen (Auswahl)

  • Ab 1970 Ausstellungen in Holland
  • Seit 2001 Teilnahme an verschiedenen Gemeinschaftsausstellungen u.a. der Weihnachtsausstellung Nordschleswigscher Künstler – Dt. Zentralbücherei, Apenrade, Akademie Sankelmark, Kunst & Kultur BaneGården, Speicher Husum
  • 2001 Krankenhaus Tondern, Akademie Sankelmark, Skærbæk Fritidscenter
  • 2002 Krankenhaus Tondern, Rathaus Varde, Skærbæk Fritidscenter
  • 2003 Krankenhaus Tondern

Quelle

  • Archiv der Deutschen Büchereizentrale Apenrade

Weblinks

Persönliche Werkzeuge