Klaus Lobsien

Aus Buecherei

Version vom 10:42, 14. Mai 2011 bei Inwi (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Lobsien

Klaus Lobsien (* 15. Januar 1947 in Lübeck) ist ein deutscher Lehrer und war Leiter der Deutschen Nachschule Tingleff, der Nachschule der Deutschen Minderheit in Dänemark.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Klaus Lobsien lebt in Harrislee. Er wuchs in Lübeck und Flensburg auf, besuchte das dortige Wirtschaftsgymnasium und bestand 1966 sein Abitur. Nach Ableistung des Wehrdienstes studierte er ab 1968 Lehramt an der Pädagogischen Hochschule Flensburg und schloss sein Studium 1971 mit dem Ersten Staatsexamen ab. Von 1971 bis 1981 war er als Lehrer an verschiedenen Grund- und Hauptschulen in Schleswig-Holstein tätig, ab 1981 Schulleiter an der Grund- und Hauptschule Hoisbüttel in Ammersbek bei Hamburg. Von 1990 bis 1995 wirkte Klaus Lobsien als Leiter der Deutschen Nachschule Tingleff. 1995 ging er zurück nach Schleswig-Holstein und wurde Schulleiter an der Grund- und Hauptschule Lindewitt. 2005 trat Lobsien im Rahmen der Altersteilzeit in den Vorruhestand.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • 1. Vorsitzender des Polizeisportvereins Flensburg, seit 2008

Literatur

Quelle

  • Archiv Deutsche Büchereizentrale Apenrade

Weblinks

Persönliche Werkzeuge