Hans Heinrich Johannsen

Aus Buecherei

Version vom 16:36, 13. Feb. 2011 bei Nelp (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Heinrich Johannsen

Hans Heinrich Johannsen (* 2. Dezember 1913 in Tingleff; † 6. Januar 1998 in Sonderburg) war ein nordschleswigscher Landwirt und Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Hauptvereins für Nordschleswig (LHN), der Organisation der Landwirte in der deutschen Minderheit in Dänemark.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Hans Heinrich Johannsen besuchte nach der Mittelschule die Landwirtschaftliche Volkshochschule in Flensburg. und komplettierte seine praktische Ausbildung auf Höfen in Angeln und Nordschleswig. Während des 2. Weltkrieges setzte sich Johannsen für die Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte im Bezirk Bromberg ein. Nach Kriegsende übernahm er die Leitung verschiedener landwirtschaftlicher Betriebe in Nordschleswig, bis er den Hof "Maaling" seines Schwiegervaters auf Scheldefeld pachtete, den er 1963 als Besitzer übernahm. Von 1962 bis 1980 war er Hauptvorsitzender des Landwirtschaftlichen Hauptvereins für Nordschleswig.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • 1962 bis 1980 Hauptvorsitzender des Landwirtschaftlichen Hauptvereins für Nordschleswig

Quelle

Weblinks

Persönliche Werkzeuge